Montag, 19. Juni 2017

HASK Argan Oil from Morocco Reparing Serie [Review] [Werbung]

*** Die nachfolgenden Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt***

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mich sehr gefreut, dass ich eine neue Haarpflegeserie der Marke HASK testen durfte. Wie schon mehrfach erwähnt, haben sich meine Haarbedürfnisse seit einer Weile geändert und mein am Ansatz leicht fettendes Haar verträgt in den Längen durchaus reichhaltigere Produkte; Aus diesem Grund bin ich auch dazu übergegangen, öfter mal Produkte für trockenes und strapaziertes Haar zu verwenden. Da ich täglich wasche, ist ein fettender Ansatz nicht mehr das wichtigste Kriterium, sondern Pflege in den Längen. Haarpflege für schnell fettendes Haar ist für meine Kopfhaut meist eine feine Sache, aber in den Längen fehlt es häufig an Pflege und Glanz.

Ich habe bisher noch nie eine Shampoo-Serie mit Arganöl verwendet und war sehr gespannt, was die nachfolgende Produktlinie mit meinen Haaren macht, denn bei einer Haarserie mit Öl denkt man ja eigentlich sofort, dass das nichts für meinen Haartyp sein kann.

Ich verwende übrigens immer vor jedem neuen Shampoo 2-3 Tage ein Reinigungsshampoo, damit wirklich alle Rückstande von was auch immer aus meinem Haar entfernt werden und ich so quasi eine neutrale Ausgangsbasis habe. Außerdem bilde ich mir ein, dass man so auch viel schneller die Vor- und/oder Nachteile eines neuen Produktes bemerken kann.

Die Optik der HASK Argan Oil Reparing Serie sagt mir schon mal sehr zu, sowohl von der Gestaltung als auch von der Farbgebung her - gerade Türkis und Braun passen sehr gut in der orientalischen Farbwelt und ich bin sowieso ein Fan von orientalischen Mustern und Farben.




Hier die Produkte im Einzelnen, die ich erhalten habe:


 Argan Oil Repairing Shampoo und Conditioner (Spülung)
Das regenerierende und kräftigende Shampoo enthält hochwertige  Inhaltsstoffe, 
die das Haar mild reinigen und es weich und geschmeidig machen. 
Zusammen mit dem Conditioner wirkt es wie eine Rundum-Regeneration. 
Hauptinhaltsstoff ist Arganöl, das die Schäden tief im Innern der 
Haarfaser repariert. Daneben sind auch Kokosnuss- und Olivenöl 
enthalten, die mit ihrer regulierenden Wirkung das Haar vor 
Feuchtigkeitsverlust schützen. Reichhaltige Sheabutter ist eine 
zusätzliche Feuchtigkeitsquelle und bekannt für ihre nährende Wirkung. 
Und schließlich trägt auch Keratin Aminosäure dazu bei, dass die 
Haarstruktur wieder repariert wird. Als mildes Haarpflege- und Reinigungsduo 
können beide Produkte täglich angewendet werden 

Argan Oil Repairing Shine Oil (Pflegeöl)
 Das Öl ist eine unverzichtbare Glanzbehandlung, speziell um strapazierten 
Spitzen wieder Glanz und Geschmeidigkeit zu verleihen.  
Auch jede Haarkrause wird damit gebändigt und lässt sich 
wieder in gesunde Locken verwandeln. Neben Arganöl enthält es 
auch Traubenkernöl, das dank seiner hohen Konzentration an 
ungesättigten Fettsäuren trockenes Haar wieder formbar 
und geschmeidig macht.  

 Argan Oil Repairing Deep Conditioner (Haarkur im Sachet) 
Die restrukturierende Intensivpflege ist vergleichbar mit einer Haarkur 
und dringt tief in die Haarfaser ein. Dafür wird sie nach der 
Haarwäsche auf das nasse Haar aufgetragen, einmassiert und 
circa 10 Minuten einwirken gelassen. Dank des enthaltenen Arganöls 
sowie Seidenaminosäuren und Keratin wird das Haar von innen 
heraus restrukturiert. Hydrolisierendes Collagen speichert die Feuchtigkeit 
im Haar und wirkt einem erneuten Austrocknen entgegen. 
Die Intensivpflege kann je nach Haarzustand 1-2mal wöchentlich 
angewendet werden. Das praktische Sachet reicht je nach Haarlänge 
für 1-2 Anwendungen und passt problemlos in jede Reisetasche.

Alle Produkte von HASK sind frei von 
Sulfaten, Phtalates, Parabenen, 
Gluten und tierversuchsfrei. 



Welchen Nutzen hat Arganöl für die Haare?
Schon seit Jahrhunderten gilt Arganöl bei den Berbern als wahres Wundermittel für schönes, gesundes und kräftiges Haar. Das kostbare Öl hat seinen Ursprung in Marokko und wird dort aus den Früchten des Arganbaums gewonnen. Es gleicht intensiv Feuchtigkeitsverlust aus und beugt der Haaraustrocknung vor. Es stellt also die natürliche Feuchtigkeitsbalance des Haares wieder her. Es dringt bis tief in das Haarinnere ein, um geschädigte Stellen wieder zu reparieren. Es zähmt Haarkrause und widerspenstige Locken und wirkt besonders bei Haarspliss reparierend. Es macht die Haare leicht und locker, ohne zu fetten oder zu beschweren.

Die Produkte duften übrigens herrlich nach Blutorangen und somit war mir die Anwendung morgens immer eine besondere Freude, denn da kommt gleich gute Laune auf.  

Meine Erfahrungen

Shampoo
Während des Aufschäumens entsteht ein sehr cremiger, weicher und feiner Schaum. Von der Dosierung her würde ich sagen, dass das Produkt sehr ergiebig ist, für meine Haarlänge (etwas über schulterlang) reicht eine Menge von ca. 1 Esslöffel aus. Gerade während des Ausspülens entfaltet sich der fruchtige Duft richtig gut, das Haare ist anschließend "quietschig", sowas mag ich ja immer sehr gerne, weil man dann das Gefühl hat, dass die Haare richtig sauber sind.

Das Auskämmen der feuchten Haare klappt gut. Im trockenen Zustand fallen sie schön fluffig und weich, sind in keinster Weise beschwert. Der Duft geht allerdings nach kürzester Zeit verloren, was zwar schade ist, aber darum soll es natürlich in erster Instanz nicht gehen. Das Haargefühl gefällt mir sehr gut den Tag über. Nun bin ich niemand, der sich irgendwelche Frisuren flechtet und darauf angewiesen ist, dass sich mit den Haaren gut arbeiten lässt. Sie sind jedoch nicht zu weich und griffig genug, um damit noch etwas zu gestalten, das würde ich schon sagen.

Am nächsten Morgen sind die Haare nicht fettiger als mit anderen Shampoos auch, theoretisch könnte ich mit Trockenshampoo eine Haarwäsche ausfallen lassen, was ich aber nicht wirklich gerne mache. Alles in allem, gefällt mir das Shampoo, allein verwendet, schon mal sehr gut.

Conditioner
Spülungen verwende ich nicht nach jeder Haarwäsche, aber so nach 3-4 Wäschen mache ich das schon und gebe sie auch nur in die Längen. Duft, Die Kämmbarkeit ist nach einer Spülung ja meist besonders problemlos, so auch hier. Im trockenen Zustand sind meine Haare etwas fülliger als gewöhnlich (sie sind fein und dünn, da fällt einem so etwas sofort auf) und in keinster Weise beschwert, sie glänzen schön und sehen gut genährt und gepflegt aus. 

Pflegeöl
Das Pflegeöl hat für mich einen besonderen Nutzen. Wie erwähnt ist mein Haar mittlerweile etwas länger als schulterlang, was bedeutet, dass die Haarspitzen anstoßen und so auch schnell Spliss entstehen kann. Ich zögere seit 5-6 Wochen den Friseurbesuch hinaus, da ich doch mal versuchen wollte, wie weit ich mit längeren Haaren komme, denn meist trage ich sie deutlich kürzer als schulterlang, weil sich das über die Jahre und bei meiner Haarstruktur einfach so bewährt hat. Seit ich aber immer wieder mal auch reichhaltigere Shampoos verwende, ist mir aufgefallen, dass meine Haare mit zunehmender Länge auch viel besser aussehen als früher und nicht mehr so schlapp herunter hängen Das Öl war insofern sinnvoll, die Spitzen öfter mal damit einzumassieren, damit sie geschmeidig bleiben und nicht spröde werden und sich spalten. Das hat sehr gut geklappt, Es ist sehr ergiebig und das Fläschchen wird mir ewig reichen, die Haare sind nicht fettig anschließend, was toll ist, denn ich mag es nicht, wenn sie verkleben oder einfach ein Schmierfilm zurückbleibt, deswegen habe ich bisher auch nie solche Produkte ausprobiert, weil ich das immer vermutet hatte. Ein tolles Produkt, was mich bereits nach der ersten Anwendung überzeugt hat. 

Haarmaske im Sachet
Haarmasken verwende ich höchstens alle 3-4 Wochen, das reicht bei mir. Ich habe auch meist nie eine komplette Serie im Haus, sondern entweder nur eine Spülung oder eben eine passende Haarkur bzw. Haarmaske. Solche Produkte verwende ich insgesamt lieber, da sie mir nützlicher als eine Spülung erscheinen. Die Maske wird für 1-2 Anwendungen ausgeschrieben. Da ich Kuren aber auch nur in den Längen verwende, reicht das Beutelchen bei mir doppelt so lange. Auch hier habe ich kein beschwertes Haar, sie fallen schön fluffig und das Haargefühl bleibt den ganzen Tag über sehr angenehm.

Preise und Bezugsquellen
Shampoo, 355 ml, 6,95 Euro
Conditioner, 355 ml, 6,95 Euro
Pflegeöl, 18 ml, 2,75 Euro
Maske im Sachet, 50 ml, 2,75 Euro

Ihr erhaltet die Produkte bei Müller und in den dm-Märkten. 

Hier zwei Fotos von meinen Haaren, nach einer Anwendungsdauer von ca. 2 Wochen und mit Shampoo und Conditioner behandelt (unterschiedlichen Lichtverhältnisse):




Ich habe die Serie nun ingesamt 4 Wochen angewendet und habe nichts zu beanstanden. Alle Produkte haben meinen Haaren sehr gut getan. Wenn ich einen Wunsch haben dürfte: Der tolle Duft sollte bitte noch sehr lange in den Haaren sein, ich mag ihn so gerne :). 


Fazit
Eine für meine Haarbedürfnisse sehr pflegende Serie mit einem wirklich 
guten Preis-Leistungs-Verhältnis und tollem Duft. Sämtliche Produkte 
sind sehr ergiebig, machen das Haar weich und geschmeidig und 
bereits das Shampoo alleine gibt ein wenig zusätzliches Volumen, 
was durch den Conditioner oder auch die Haarmaske  
unterstützt wird. Die Haare sind gut genährt und erhalten einen 
schönen Glanz. Das Pflegeöl ist für die Haarspitzen 
sehr gut geeignet und macht sie geschmeidig ohne 
einen fettenden Film zu hinterlassen.
 Für alle getesteten Produkte spreche ich gerne eine
 ausdrückliche Kaufempfehlung aus, da mich diese 
Haarpflege-Linie vollends überzeugt hat.




Liebe Grüße
Andrea

Inhaltsstoffe (der HP von dm entnommen)
Shampoo
Aqua , Sodium C14-16 olefin Sulfonate, Cocamide MEA, Sodium chloride, Cocamidopropyl betaine, Glycerin, Glycol distearate, Parfum, Argania spinosa kernel oil, Glycine soja (soybean) protein, Keratin amino acids, Hydrolyzed corn protein, Hydrolysed soy protein, Panthenol, Cyclopentasiloxane, Dimethiconol, Polyquaternium-10, PEG-150 distearate, Dicaprylyl ether, Decyl glucoside, Glyceryl oleate, Phenoxyethanol, Methylchloroisothiazolinone, Methylisothiazolinone, Citric acid, Polyquaternium-7, Magnesium chloride, Caprylyl glycol, Potassium sorbate, Benzoic acid, Magnesium nitrate, Tetrasodium EDTA, Isopropyl alcohol, Ethylhexylglycerin, Sodium glycolate, Sodium acetate, Sodium benzoate, Sodium cocoyl glutamate, Leuconostoc/radish root ferment filtrate, Benzyl benzoate, Limonene

Conditioner 
Aqua, Cetyl alcohol, Behentrimonium chloride, Isopropyl palmitate, Glycerin, Argania spinosa kernel oil, Butyrospermum parkii (shea) butter, Olea europaea (olive) fruit oil, Cocos nucifera (coconut) oil, Glycine soja (soybean) protein, Keratin amino acids, Hydrolyzed corn protein, Hydrolysed soy protein, Panthenol, Stearyl alcohol, Dimethiconol, Dimethicone, Phenoxyethanol, Citric acid, Cetrimonium chloride , Cyclopentasiloxane, Caprylyl glycol, Potassium sorbate, Isopropyl alcohol, Ethylhexylglycerin, Parfum, Sodium chloride, Sodium cocoyl glutamate, Sodium benzoate, Leuconostoc/radish root ferment filtrate, Benzyl benzoate, Limonene

Pflegeöl
Cyclopentasiloxane, Dimethiconol, Argania spinosa kernel oil, Keratin amino acids, Glycine soja (soybean) oil, Vitis vinifera (grape) seed oil, Citrus aurantium dulcis (orange) oil, Tocopherol, Aqua, PEG-4 laurate, PEG-4 dilaurate, Benzophenone-3, Iodopropynyl butylcarbamate, PEG-4, Butylene glycol, Phenoxyethanol, Ethylhexylglycerin, Citral, Limonene, Linalool, CI 47000, CI 26100

Deep Conditioner (Haarmaske)
Aqua, Cetearyl alcohol, Lanolin, Cetrimonium chloride, Quaternium-18, Parfum, Argania spinosa kernel oil, Hydroxypropyltrimonium hydrolyzed oryza sativa (rice) protein/siloxysilicate, Oryza sativa (rice) extract, Hydrolyzed collagen, Hydrolyzed keratin, Silk amino acids, Hydrolyzed soy protein, Sodium lauroyl oat amino acids, Juglans nigra (black walnut) leaf extract, Leuconostoc/radish root ferment filtrate, Populus tremuloides bark extract, Citric acid, Glycerin, Panthenol, Isopropyl palmitate, Sodium PCA, Tetrasodium EDTA, DMDM hydantoin, Butylene glycol, Ethylhexylglycerin, Sodium benzoate, Phenoxyethanol, Benzyl alcohol, Potassium sorbate, Benzyl benzoate, Limonene, Caramel, CI 19140

Kommentare:

  1. Diese und verwandte Produkte habe ich mir schon länger angesehen, aber jedes Mal wieder zurück gestellt.. weil da z.b. im Shampoo weniger Arganöl als Parfüm enthalten ist und das Haaröl hauptsächlich Silikon ist. Das gibt es auch bei anderen Marken und ich versuche, Silikon zu meiden... Aber das mit dem Duft... hmmm, ich liebe auch Blutorangen! Dafür könnte ich glatt schwach werden... aber ich habe gerade mein Shampoo für ne Weile gefunden.

    Ich wechsel ja doch ab und zu und kaufe eher selten nach. Aber dieses jet werde ich wohl mal nachkaufen und sogar noch die passende Spülung dazu.

    Als Haaröl liebe ich ja mein indisches Vatika. Das ist ayurvedisch, preiswert und natülich, zudem hält es ewig, obwohl ich es auch für die Nägel und Hände nehme!

    LG! 😚

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moni, ich kann nachvollziehen, dass Du keine Silikone im Haar möchtest. Ich selbst habe auch sehr lange Shampoos ohne Silikone verwendet, die fand ich auch überwiegend gut, aber: Ich mag das Haargefühl mehr, wenn welche enthalten sind - meist wechsle ich ab, mal so, mal so und das scheint meinen Haaren auch gut zu bekommen. Da sie eh sehr fein sind, bin ich dann für bissel Unterstützung immer dankbar und vor allem, wenn sie nicht einfach schlapp runterhängen, das mag ich nämlich gar nicht. Der Duft ist wirklich super, habe ich so noch nie bei einer Haarpflege gehabt. Dein Haaröl kenne ich gar nicht - allgemein habe ich sowas ja bisher gar nicht verwendet. Danke fürs Kommentieren und liebe Grüße an Dich :)

      Löschen
    2. Liebe Moni, ich habe gerade von meinem Kontakt erfahren, dass Hask USA für die gezeigten Produkte das enthaltene Silikon wie folgt deklariert:

      Dimethiconol Levels: = Silikone in Argan Oil Repairing Produkten:
      Argan Oil Shampoo – less than 1%
      Argan Oil Conditioner - less than 1%
      Argan Oil Deep Conditioner - none!!
      Argan Oil Shine Oil – less than 10%

      Somit enthalten Shampoo und Spülung weniger als 1 % Silikon, die Haarmaske hat gar nichts davon und lediglich das Öl wird mit weniger als 10 % ausgewiesen.

      Löschen
    3. Ok,interssant. Toll, dass du darüber Auskunft bekommen hast!wenigstens in den US. Obb das hier anders ist? Aber weniger Arganöl als Parfüm bringt mich trotzdem zum Grübeln. Hmmm Schon klar, dass man nicht viel Öl reintun sollte... aber entweder so viel Parfüm oder so wenig Öl?

      Ich habe sehr drahtige Haare, wenn auch nicht so viele... habe also recht andere Haare als du... ein friseur hatte bei mir früher mal die Haare mit der Mikrometerschraube gemessen und gesagt, dass sie mehr als doppelt somdock wie "normal" Sind... aber sie dünnen nach unten stark aus 🙁

      Vatika gibt es nicht im normalen Drogeriemarkt oder wo immer, sondern in Läden, die indische Lebensmittel und auch Kosmetik anbieten. Ich finde es großartig!

      Löschen
    4. Die Angaben entsprechen den europäischen Kosmetik-Richtlinien, insofern kannst Du diese Werte auf die für die von mir vorgestellten Produkte beziehen. Ich denke, dass sich die Rezeptur so bewährt, meinem Haar hat sie sehr gut getan. Dass Du so dicke Haare hast und das sogar mal gemessen wurde, ist ja interessant. Ich hätte gern etwas dickere Haare, aber wenn mir Produkte bissel besseres Haargefühl geben, bin ich schon zufrieden. Danke für Deine Info, woher Du Dein Haaröl beziehst; in indischen Geschäften findet man ja oft Produkte aus der ayurvedischen Lehre, habe mich allerdings im Detail noch nie damit beschäftigt, aber interessant ist es in jedem Fall. Nochmals liebe Grüße

      Löschen
  2. Ganz vergessen... die Dose auf dem ersten Bild... so eine hatten wir auch, als ich klein war, ich habe die geliebt, obwohl ich sie damals nur ganz schwer aufbekam... 😅💜💙
    Irgendwann hatte jemand sie aussortiert 😭

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, da musste ich gerade echt lachen :) Die Dose hat bestimmt 45 Jahre auf dem Buckel^^ soweit ich mich erinnere, ist sie aus den alten Kaffeegeschäften von Tchibo - ich meine, da wären die Bohnen drin verkauft worden und ja, die Deckel habe ich auch immer schwer aufbekommen^^ - ich habe sogar noch eine zweite! Die ist etwas runder und in Bordeaux-Rot mit Gold..ich liebe liebe liebe diese Dosen..die würd ich niemals wegtun - letztlich sind sie eine Erinnerung an meine verstorbene Mutter, sie hatte sie immer für Krimskrams verwendet. Vielleicht bekommt man sie noch auf Flohmärkten? Falls Du Dich dafür interessierst, wäre das womöglich eine Anlaufstelle.

      Löschen
    2. Ich denke, die Dose (ddas Modell) ist noch älter... ich kann mich an sie erinnern, als ich ganz klein war und da war sie "schon immer da"... und ich bin, noch ein kleines bissl älter als du *hust* ich tippe also auf frühe 60er bzw späte 50er.

      Ich brauche sie allerdings nicht nochmal zu besitzen, sondern freue mich, sie noch einmal zu sehen. Hätte ich sie bei dir im Regal entdeckt, hätte ich dich gefragt, ob ich sie mal begrabbeln darf 😉

      Löschen
    3. Na, dann habe ich ja eine bzw. zwei echte Raritäten im Haus :) Ich mag so alte Sachen echt gern, sie sind viel zu hübsch, um sie wegzuwerfen^^

      Löschen
  3. Wow jetzt muss ich diese Reihe auch mal testen. Ich liebe Öle sehr. Egal ob Gesichtsöl, Bodyöl oder Haaröl. Wenn ich Öl sehe dann muss ich es testen :) Bei meinem trockenen Haar und meiner trockenen Kopfhaut kann ich mir sehr gut vorstellen dass die Produkte auch was für mich wären.

    Vielen Dank für deine Review.

    ♡ Dana
    www.danamagnolia.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dana, dann könnte diese Serie für Dich sicher das Richtige sein, einfach mal ausprobieren. Bei trockenen Haaren ist eine ölhaltige Pflege sicher ganz sinnvoll. Sehr gerne und liebe Grüße an Dich :)

      Löschen
  4. Hey liebe Andrea,
    oui, Deine Haare sehen wirklich gut aus. Schön glänzend aber nicht strähnig. Ich wünsche Dir noch ein bisschen Geduld, sie auf dieser Länge weiter zu züchten. Und ja, es gibt auch Friseure die wirklich nur ein winziges Zentimeterchen abschneiden ;) Am Besten einfach im trockenen Zustand.
    Deine Pflege klingt toll und die Kaufpreise sind fair. Ich bin ja auch der Öl/Butter-Typ, aber dann in noch konzentrierterer Form, weil ich so dickes krauses Haar habe.
    Ganz liebe Grüße,
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marion, von Dir als Fachfrau freut mich das ganz besonders zu hören, lieben Dank! Meine Friseurin vor Ort sagt aber auch immer, dass meine Haare gesund sind - auch, wenn ich gern dickeres Haar hätte, aber na ja, dass sie gesund und nicht angegriffen sind, ist immer wichtiger, wobei ich mit zunehmendem Alter (vllt durch die Wechseljahre bedingt) feststelle, dass sie etwas dicker werden, das war bei meiner Mutter auch so. Ich lasse meine Haare immer trocken schneiden, da ich sie ja eh morgens wasche und da ich meist nur Spitzen nachschneiden lasse oder mal 2-3 cm, reicht das dann auch, meine Dame macht exakt immer das, was ich möchte, das weiß ich sehr zu schätzen :) Ich kann Dir die Serie nur empfehlen, einfach mal ausprobieren :) Liebe Grüße zurück

      Löschen
  5. Als die Produkte zu dm gekommen sind habe ich sie mir auch mal angesehen... und nach einigen Minuten wieder in den Schrank gestellt. Ich kann die Produkte leider nicht benutzen :(

    Mit Spliss und Haarbruch auf Schulterlänge habe ich leider schon einige Jahre zu kämpfen. Ich hoffe, dass ich irgendwann eine Länge erreiche, wo ich bequem hochstecken kann aber irgendwie bricht es immer vorher ab xD Langsam vergeht mir da echt die Geduld. Aktuell benutze ich silikonfreie Pflege. Es ist mir eigentlich relativ wurscht, hat sich aber so ergeben, weil ich aktuell auf die Hauptbestandtele gewöhnlicher Haarpflege zu reagieren scheine...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Über Deine Problematik bei der Haarpflege hattest Du mich ja mal informiert, das ist schade, ja. Da wirst Du leider wohl immer nur rumprobieren können. Wenn Du mit der jetzigen Pflege zurecht kommst, umso besser. Liebe Grüße

      Löschen
  6. Die Serie sieht sehr vielversprechend aus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melanie, das finde ich auch, auch optisch gefallen mir die Produkte sehr, wobei das immer zweitrangig sein sollte, der Inhalt ist natürlich wichtiger :) Liebe Grüße und danke fürs Kommentieren

      Löschen
  7. Hallo liebe Andrea :) Schöne Review! Meine Frage wäre natürlich gleich wieder die nach den Silikonen gewesen, ich habe diesbezüglich einen deiner Kommentare hier gelesen, isr ja auch mal ganz interessant sowas zu sehen, wie wenig dann enthalten ist. Aber natürlich können Sie sich dann trotzdem nicht als silikonfrei deklarieren. Danke auf jeden Fall für die ausführliche Review - wie immer :) Ganz liebe Grüße an dich <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mona, ja, ich weiß, dass Du da sehr drauf achtest, ich weniger - ich wechsle seit einer ganzen Weile zwischen silikonfreien Produkten und eben doch mal wieder zu welchen, in denen welche enthalten sind - nur ohne und nur mit käme für mich auch nicht in Frage, das Wechseln schadet meinen Haaren überhaupt nicht und ich merke schon Unterschiede in der Griffigkeit und einfach in einem tollen Haargefühl, wenn welche enthalten sind. Grüße Dich lieb zurück <3 bis bald!

      Löschen
  8. Ich mag solche Ölpflege ja super gerne. Meine Haare pflege ich schon lange zusätzlich mit Kokos- und Arganöl. Ich mische die Öle auch gerne noch mit Pfefferminzöl, um das Haarwachstum zu fördern. Damit vor der Haarwäsche oder über Nacht eine Kopfmassage macht wirklich einen großen Unterschied.

    Für meine Spitzen und möglichen Spliss bin ich inzwischen mit meiner Friseurin zum "DUSTING" übergegangen. Das funktioniert einwandfrei und die Haarspitzen sehen damit immer gut aus ohne das ich viel an Länge hergeben muss.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch immer mehr das Gefühl, dass mir reichhaltige und auch etwas mit Öl sehr gut bekommt. Sehr spannend zu hören, dass Pfefferminzöl das Haarwachstum fördern soll - man sagt ja, dass Haare nur so 1 cm im Monat wachsen, mir kommt das aber immer viel mehr vor, da ich mich gefühlte 20 x im Jahr beim Friseur sehe^^ schön zu hören, dass die Methode bei Dir funktioniert. Ich weiß gar nicht, ob mein Friseur Dusting anbietet, das ist ja doch etwas aufwändiger. Ich lasse meist 1 cm abschneiden, wenn ich eine gewisse Länge beibehalten möchte, ansonsten dürften immer gerne 3-4 cm weg, da bin ich sehr schmerzfrei, gerade auch jetzt im Sommer. Nächste Woche ist ein Friseurbesuch geplant, ich entscheide dann, wie meistens, ganz kurzfristig vor Ort, wieviel ab darf, meine Friseurin macht genau immer das, was ich möchte und schwatz mir nicht irgendwas auf, Gott sei Dank :) Danke fürs Kommentieren und liebe Grüße

      Löschen