Montag, 21. August 2017

Ahoi, Nauti Girl!

***Eigenkauf


Hallo, Ihr Lieben,

zum Thema Nagellacke hatte ich mich ja kürzlich ausführlich ausgelassen. Ich werde einige konventionelle Marken behalten, bei denen die Inhaltsstoffe weniger bedenklich sind als bei anderen Marken. Nach einigen Überlegungen werde ich künftig nur noch Lacke nach den sogenannten "5free" Kriterien kaufen (deutlich schadstoffärmer) oder im Bestfall sogar auf Wasserbasis. Ich bin gerade dabei, mich in das Thema einzulesen. Da ich aber noch viele Lacke habe, besteht aktuell ohnehin kein Bedarf, mal etwas Neues zu kaufen. Ältere Lacke und was noch nicht auf dem Blog war, zeige ich jedoch immer wieder mal, wie erwähnt.

Heute 2 für mich sehr schöne Nagellacke aus einer älteren Essence LE (2015), die ich bevorzugt in den Sommermonaten gern trage:



Dem hellen Lack bin ich damals sogar noch hinterher gelaufen. Ich wollte ihn erst nicht, aber dann sah ich tolle Tragefotos und hatte Glück, ihn noch ergattern zu können:). 



Früher habe ich Blau auf den Nägeln geliebt - mittlerweile bin ich da etwas verhalten, aber dieses Blau gefällt mir sehr gut; mal ein Hellblau - am allerliebsten Tiefblau.

Gefallen Euch die Farben, habt Ihr seinerzeit aus dieser LE auch etwas mitgenommen?

Liebe Grüße
Andrea

Samstag, 19. August 2017

Aufgebraucht im Juli mit Kurzreviews

***Eigenkauf/Probe/Bloggewinn/Geschenk


Ahoi, der Müll ruft, auf geht's :),




Nivea Haarmilch Shampoo und Spülung für trockenes, leicht strapaziertes Haar
Eigentlich war eine ausführliche Review zu diesen beiden Haarprodukten von Nivea geplant. Es scheiterte daran, dass mir bei meiner Recherche dazu auffiel, dass die Produktbezeichnung für trockenes, leicht strapaziertes Haar SO nicht mehr im Handel ist, zumindest nicht bei dm oder Rossmann. Das irritiert mich insofern, als dass ich die Produkte erst vor einigen Monaten gekauft hatte. Daher nur ein paar Worte dazu: Mir haben sie sehr gut gefallen, das Haar fühlte sich gut gepflegt an, kein übermäßiges Nachfetten, auch die Spülung hat nicht beschwert und beide hatten den Original-Nivea-Duft, fein :). 

Nivea Sensual Pflegelotion, Belebender Duft zarter Pfirsichblüten
Die Lotion ist aus der limitierten 3-er Serie, die es im letzten Jahr gab. Ich hatte mir Vanille und eben Pfirsichblüte gekauft. Vanille war nicht so das Wahre für mich, dieser Duft hat mir besser gefallen, die Pflege war gut. 

Nivea Seife green tea & cucumber
Die hatte ich parallel zum Balea-Handschaum, der ja einen recht femininen Duft hat, am Waschbecken liegen. Gurkenduft ist ja nicht so meins, aber in Verbindung mit grünem Tee war das vollkommen okay für mich, sauber und frisch und insgesamt nur leicht beduftet. 

Balea Duschschaum Sweet Cake
Eine ausführliche Review könnt Ihr bei Interesse gerne hier nachlesen. Mir hat der Duft von Vanilla Cake etwas besser gefallen.

Sothys, Mizellenwasser
Dieses Mizellenwasser war in der Box der Marke Sothys, die ich im letzten Jahr bei der lieben Marion auf dem Blog gewonnen hatte. Vorgestellt hatte ich sie Euch auf meinem Blog auch, nämlich hier und eine ausführliche Review zu 3 Produkten aus der Box, das waren Pflegeampullen, Lippenstift und Aftersun-Pflege, hatte ich ebenfalls auf den Blog gestellt. Das Mizellenwasser konnte mich nur teilweise überzeugen; wasserfestes AMU ging damit gar nicht gut runter und da meine Mascara meist wasserfest ist, habe ich das Produkt immer nur verwendet, wenn ich z.B. Blogfotos gemacht habe mit nichtwasserfester Mascara oder eben auch, um Swatches zu entfernen, entsprechend lange hat es gereicht. 

Catrice Beautifying Lip Smoother, Farbe Cake Pop
Hatte ich mal geschenkt bekommen und mochte ich sehr gern. Ich glaube, diese Produkte gibt es aber nicht mehr. Es war ein ganz leicht gefärbtes Gloss, was einen sehr schönen Glanz gemacht hat und obendrein bissel Pflege hatte. Von Clarins gab oder gibt es wohl ein ganz ähnliches Produkt, dieses hier wurde immer als Dupe gesehen. Die Tube ist nicht restlich geleert, werde ich aber aus Alters- und Hygienegründen entsorgen. 

Weleda Mandel Sensitiv-Pflegelotion (Probe)
Die Lotion riecht ganz herrlich nach Marzipan und ist nicht zu schwer, so dass man sie auch gut im Sommer vercremen kann. Die würde ich mir sofort kaufen, wenn ich nicht noch einiges andere zu leeren hätte. Sie ist nicht so günstig, soweit ich weiß, aber alleine vom Duft her wäre sie es mir schon wert. 

Listerine Zahn & Zahnfleisch Schutz Fresh Mint
Tja, nachdem ich ja beim Zahnarzt einige Proben von Listerine erhielt, kam ich zunächst einmal wieder auf den Geschmack, habe es sehr lange wegen des wirklich scharfen Geschmacks nicht gerne verwendet. Bei den Minis vom ZA war das auch okay, aber hier diese große Flasche zu leeren - nun, auch jetzt habe ich gemerkt, dass mir das Produkt dauerhaft zu scharf ist und sehr künstlich schmeckt - Dontodent für knapp einen Euro tut es da für mich auch. Ich bin zwar ein echter Zahnpflege-Freak und gerne bereit, für gute Produkte einiges zu zahlen, aber Mundspüllösungen etc. werden von mir nicht täglich verwendet und ich sehe da auch keinen wirklich so guten Nutzen - es ist einfach so für mich ne Wellness-Behandlung für die Zähne - nicht mehr, nicht weniger. Gründlich putzen und Zahnseide verwenden hat für mich mehr Effizienz, aber das soll jeder machen wie er will. 



Yves Rocher Cerisier en Fleurs (Kirschblütenduft)
Den Duft mochte ich sehr gerne, hatte ja eine Serie, zu der noch Bodylotion und Duschgel gehörten. Den Duft würde ich mir wiederkaufen. 

Sally Hansen Insta-Dri Topcoat
Auch dazu gab es eine ausführliche Review.  Aus diversen Gründen kein Nachkauf. 

Balea Milder Reinigungsschaum mit Mandelblütenextrakt, trockene u. sensible Haut
Im Frühjahr hatte ich mir diesen Schaum und das dazu passende Gesichtswasser gekauft - eine ausführliche Review in einem Beitrag zu beiden Produkten ist geplant für die nächste Zeit.  

Rival de Loop Wohltuende Augencreme für feuchtigkeitsarme Haut mit Hyaluronsäure
Ich kann nur eine leichte Pflege unter den Augen brauchen, weil alles andere auf der Haut liegen bleibt. Ich mochte sie gerne, fand sie aber nicht besser oder schlechter als andere Produkte.  

milk shake integrity nourishing shampoo
Ich hatte mir von dem Shampoo noch so ein Drittel aufgespart, haha, ich bin echt so, wenn mir Sachen besonders gut gefallen, mag ich sie gar nicht restlich aufbrauchen und geize erst mal damit rum. Ich fand das Shampoo toll  (hier kurz die Anmerkung, es ist Mikroplastik enthalten, womit ich mich vorher nicht beschäftigt hatte, daher kein Nachkauf). Falls Ihr die Review verpasst habt, lest sie gern. 

Daniel Jouvance océavie Baume Réperateur (Handcreme)
Diese Handcreme hatte ich noch in meiner Vorratsbox. Ich habe vor 2-3 Jahren letztmalig bei Daniel Jouvance bestellt. Ich mochte diese Handcreme recht gern, sie zog schnell ein und hat einen frischen Duft. 

So, nun ist es doch einiges geworden, im Gegensatz zu den Vormonaten. 

Wie sieht es bei Euch so aus, ward Ihr auch fleißig und kennt Ihr irgendwas hier von?

Liebe Grüße
Andrea

Kurze Anmerkung: Euch ist sicher aufgefallen, dass ich mich dieses Mal mit Nachkauf-Empfehlungen zurückgehalten habe. Das liegt daran, dass ich aufgrund meiner geplanten Umstellung auf Naturkosmetik und allgemein bessere Inhaltsstoffe bei Beautyprodukten einige Produkte nicht mehr nachkaufen werde, aus den unterschiedlichsten Gründen. Da ich aber nicht weiß, inwieweit Euch das interessiert, schreibe ich immer nur, ob ich ein Produkt gut oder schlecht fand  - ich kenne Eure Kaufkriterien ja nicht und denke, dass das für die nächsten Monate, in denen ich noch überwiegend konventionelle Produkte zeige, sinnvoll ist. Diese Anmerkung setze ich auch noch eine Weile unter jeden Aufgebraucht-Post, da nicht jeder jeden Beitrag liest. Danke für Euer Verständnis :).  

Donnerstag, 17. August 2017

ZOEVA Sweet Glamour Blush-Palette [Review]

***Geschenk

Hallo zusammen,

im letzten Post hatte ich Euch die Sweet Glamour Lidschatten-Palette von ZOEVA gezeigt, die mich leider gar nicht überzeugen konnte. Zu der Palette gehört eine farblich abgestimmte Blush-Palette mit 2 Wangenfarben und einem Highlighter. 



Die Farbgestaltung gefällt mir sehr gut und bei Blushes finde ich persönlich es nicht so wichtig, ob sie gut pigmentiert sind oder nicht - ganz allgemein gesprochen. Solange ein Blush gut Produkt abgibt, kann man bei vielen die Farbe etwas aufbauen und erhält dann doch meist ein schönes Ergebnis. Da ich die Lidschatten-Palette zuerst ausprobiert hatte, war ich entsprechend "gewarnt", was die Pigmentierung angeht. 



Auch hier sind die Swatches durchwachsen; der dunklere und somit erste Blushton in der Palette hätte ruhig etwas kräftiger ausfallen können, beim zweiten wundert mich das Ergebnis nicht und den Highlighter finde ich sogar recht gut pigmentiert. 

Auch diese Palette habe ich in den letzten Wochen öfter zur Hand genommen und hier muss ich sagen: Trotz eher mäßiger Swatches mag ich sie sehr, sehr gerne! An Tagen, an denen ich eher unauffällig geschminkt bin insgesamt, möchte ich auch auf den Wangen nur etwas Dezentes tragen. Das gelingt mit beiden Blushfarben sehr gut. Highlighter verwende ich selten, aber, wie das so ist, wenn man dann einen hat, nimmt man ihn auch und der gefällt mir richtig gut. Das Ergebnis ist ebenso aufbaubar, wobei mir da eine kleine Ahnung von Highlighter reicht - je dezenter, umso lieber - passt somit prima, allerdings muss man mit dieser Farbe schon etwas vorsichtig tupfen. Der entstehende Schimmer ist mäßig, keinesfalls übertrieben, würde ich sagen, aber ich habe da auch nicht so die Vergleiche, da ich kaum Highlighter besitze. Allgemein mag ich Highlighter, die eher beige wirken aber lieber als so ein weißer Ton wie hier, deswegen verwende ich ihn auch nur wirklich "drübergehuscht". 

Haben muss man diese Palette sicherlich nicht, sie ist aber eine schöne Ergänzung zur Lidschatten-Palette, aber ich denke, ich werde die Blush-Palette deutlich häufiger und lieber verwenden. 

Mögt Ihr Paletten, in denen Ihr Blushes und Highlighter vereint habt? Praktisch ist es ja in jedem Fall. Kosten tut sie übrigens bei Zoeva im Shop 14,80 Euro.

Liebe Grüße
Andrea