Donnerstag, 23. Februar 2017

Make up Factory: Lidschatten-Palette "Diamond Stripes"

*** Das Produkt stammt aus der sogenannten "Look-Box" der Drogerie Müller, die regelmäßig verlost wird. Bei einer erfolgreichen Teilnahme zahlt man 5 Euro für eine Überraschungsbox mit deutlich höherem Wert. ***

Hallo meine Lieben,

ein weiteres Produkt in der Müller-Box, das ich im Dezember gewonnen hatte, ist eine Lidschatten-Palette von Make up Factory. Ich hatte mich darüber gefreut, da mir die Marke schon häufiger auf Blogs begegnet ist und ich bin ja immer wieder an neuen Marken interessiert.

Gefreut hat mich schon mal, dass die Palette in einer sehr stabilen Verpackung, überwiegend in schwarz gehalten, angeboten wird. Enthalten ist außerdem ein Spiegel, so dass man schon das Gefühl hat, ein hochwertiges Produkt ergattert zu haben.





Gekauft hätte ich eine Palette mit solchen Farben ganz sicher nicht. Ich finde sie schön, gar keine Frage, aber nichts, was bei mir gewöhnlich aufs Auge kommt. Dennoch mag ich auch mal ungewöhnlichere oder auffälligere Farben, insofern war ich gespannt, was die Palette so drauf hat. 

Insgesamt erinnert sie mich von der Farbgestaltung her eher an eine Kombi aus Highlighter, Blushes und einem Bronzer mit SchimmerEffekt. Als ich sie das erste Mal sah, hatte ich nur von der Optik das Gefühl, dass die enthaltenen Lidschatten womöglich sehr hart gepresst sind und die Entnahme entsprechend "schwierig" sein könnte bzw. schwer aufs Auge zu bekommen. Die Entnahme mit Swatches hat mich dann aber erst einmal positiv überrascht:



Alle Farben, sogar die hellste, sieht man im Swatch deutlich. Die Pigmentierung erschien mir in dem Moment noch mittelprächtig bis relativ gut. 

Da in der Palette leider keine Farbe zum Verblenden enthalten ist, habe ich aus meiner eigenen Sammlung entsprechend mattes Braun bzw. ein Grau, was aber auch eher bräunlich erscheint, verwendet. 

Ich habe mich für das erste AMU spontan für das Orange entschieden und stellte mir anhand des Swatches ein relativ leuchtendes, aber noch dezent genug gepinseltes Ergebnis vor. 



Das Ergebnis ist nicht nur bescheiden, sondern entspricht aufgetragen auf dem Lid nicht annähernd dem Swatch oder der Farbe in der Palette. Sowas passiert gelegentlich, aber dass das Ergebnis so wenig aussagefähig ist, ist schon arg. Schichten hatte gar keinen Zweck, die Farbe kam nicht gut auf den Pinsel, ich musste richtig fest in das Farbabteil hinein und weder ein Auftupfen noch vorsichtiges Streichen hat etwas gebracht. Die Farbe ist für mich somit völlig unbrauchbar, auch, wenn man bei geöffnetem Auge einen Hauch von Orange wahrnimmt.

Ehrlich gesagt hatte ich nach diesem bescheidenen Resultat nicht mehr sonderlich Lust, weitere Farben auszuprobieren. Die Palette lag dann auch erst mal eine ganze Weile rum. Kennt Ihr das, wenn Ihr Vorfreude auf etwas habt und das Ergebnis dann enttäuscht? Ich ging davon aus, dass die anderen Farben auch nicht besser sind, denn das geswatchte Orange sah ja noch ganz gut aus. Nun ja...beim nächsten Mal entschied ich mich für das Pink. Ich ging schon davon aus, dass es sicher auf dem Auge nur halb so kräftig wie in der Palette oder auch im Swatch sein wird.


Um dieses Ergebnis hin zu bekommen, habe ich ganze 4 (!!!) x geschichtet - krass. Da macht selbst dem Geduldigsten das Schminken keinen Spaß mehr. Dafür ist das Ergebnis einfach zu bescheiden, wenn auch alltagstauglich-nett.

Okay...den letzten Versuch nahm ich dann mit dem Gold-Braun vor, der im Swatch weder Gold noch Braun wirkt, was auch immer das für eine Farbe darstellen soll. 



Ähm ja...auch hier wieder mehrere Schichten, "nur" 3 - aber na ja, das Ergebnis gefällt mir noch von allen am besten.

Was mir insgesamt gut gefällt, ist die feine Textur der beiden letzten Lidschatten, die ein seidiges Ergebnis macht, insofern stimmen mich zumindest die beiden letzten AMUs wieder etwas versöhnlich.

Die Palette ist bei Müller aus dem Sortiment gegangen; vermutlich wurde sie deshalb auch in die Box gepackt, was ich gar nicht schlimm finde, aber sie hat mal 29,95 Euro gekostet. Ein stolzer Preis, den ich definitiv nicht dafür hätte zahlen wollen. Allgemein sind die Produkte der Marke nicht günstig. 

Wenn ich mit einer Marke so richtig auf die Nase falle, habe ich Hemmungen, mich für weitere dekorative Kosmetik zu interessieren, gerade, wenn die Preise höherpreisig sind. Sicher darf man das nicht verallgemeinern, aber ich sage trotzdem ehrlich, dass ich auf die Marke keine Lust mehr habe. 

Schade!

Kennt und verwendet Ihr Produkte von Make up Factory und könnt Ihr etwas hoffentlich Besseres berichten? 

Liebe Grüße
Andrea

Dienstag, 21. Februar 2017

AVON: Damendüfte Attraction und Luck La Vie [Werbung]

*** Diese Produkte habe ich bei einem Blogger Adventskalender-Gewinnspiel 2016 gewonnen***

Hallo Ihr Lieben,

ich möchte Euch heute weitere Produkte zeigen, die ich bei den Adventskalender-Gewinnspielen im letzten Jahr gewonnen habe, wie schon erwähnt, hatte ich echt viel Glück. Ein großes Avon-Paket mit u.a. 2 Damendüften habe ich von der lieben Moni von Glam & Shine erhalten und war hin und weg.

Bevor ich Euch heute die Damendüfte zeige, möchte ich kurz auf die Marke eingehen bzw. wie ich schon vor gut 25 Jahren quasi zu ihr gelangte :). 

Eine damalige Freundin von mir war seinerzeit AVON-Beraterin und ich gehörte wohl ein paar Jahre zu ihren besten Kundinnen^^. Besonders die Körperpflegeprodukte hatten es mir angetan; damals interessierte ich mich noch gar nicht so für dekorative Kosmetik und blätterte die Seiten von Lidschatten & Co. sehr schnell weiter - etwas, was mir heute niemals passieren würde :).

Als sie diese Tätigkeit dann aufgab, war ich erst erschrocken, denn die Produkte waren echt mein heiliger Gral - auch ein paar Düfte (an den Duft "Timeless" erinnere ich mich noch, davon gab es auch eine passende Körpercreme). fand ich immer toll. Eine Weile war dann bei mir Avon-Pause und irgendwann hielt ich wieder einen Katalog in der Hand und sah, dass man auch per Post (ich hatte damals noch kein Internet) bestellen konnte, also habe ich dann so bestellt und konnte viele geliebte Produkte wieder verwenden.

Irgendwann wurde das aber eingestellt und es ging nur noch über Avon-Beraterin. Dazu hatte ich aber keine Lust, um ehrlich zu sein, wildfremde Leute in der Wohnung sitzen zu haben. Nun ja, dann habe ich AVON leider "vergessen" bzw. mich damit abgefunden, dass ich wohl nicht mehr so ohne Weiteres an Produkte komme. Vor 3-4 Jahren wandte sich das Unternehmen dann wohl an große Blogs zwecks Werbe- und Promotionaktionen und die Produkte waren wieder in aller Munde und man konnte sie auf einigen Blogs sehen. Die Reviews waren oft richtig gut. Auch ich wurde erfolgreich angefixt und bestellte mir dann online bei einem AVON-Shop etwas (das sind wohl dann die online-Beraterinnen, die nun auch diese Möglichkeit anbieten). Außerdem hatte ich mal bei einem FB-Gewinnspiel von AVON mitgemacht und prompt hatte ich auch ein tolles Set gewonnen, hatte ich Euch damals auch auf dem Blog gezeigt (s. Bloglabel "AVON") und einige Produkte auch näher vorgestellt.

Botschaft ist jedenfalls, dass ich die Marke unglaublich mag. Ich glaube, das kommt auch daher, weil es früher noch gar nicht so viel Kosmetikmarken gab und als ich so Mitte/Ende 20 war, war das auch total im Trend, bei AVON zu bestellen, in den Drogerien gab es kein so umfangreiches Angebot meines Wissens oder eben Standardprodukte, die jeder hat. Ich fand das immer total cool und selbst mein Freund mochte die Duschgels und Bodylotionen recht gerne und einige Herrenprodukte hatte ich ihm natürlich auch immer wieder mal mitbestellt. 

Habt Ihr bis hierher durchgehalten? Prima, dann soll es jetzt endlich um 2 tolle Damendüfte der Marke gehen. 



Es ist ja immer heikel, wenn man Düfte nicht kennt, sie zu kaufen. Bei einem Gewinnspiel ist die Hemmschwelle dann schon nicht mehr so groß, da man ja nichts dafür bezahlt hat und notfalls kann man die Sachen weiter verschenken, irgendwer findet sich immer, der einen Duft mag, den man vielleicht selbst nicht so mag. Da ich aber früher ja einige Düfte von AVON mochte, war ich sozusagen risikofreudiger und habe einfach mal beim Gewinnspiel mitgemacht. 





Der Flakon von "Luck La Vie" gefällt mir besonders gut, erimmert mich irgendwie so von der ganzen Aufmachung her an die Miss Dior-Düfte. "Attraction" ist ein sehr moderner Flakon und recht zeitlos, finde ich. Es handelt sich bei beiden Düften um Eau de Parfums.

Hier mal zu den Duftbeschreibungen (der HP von AVON entnommen):

Luck La Vie, 50 ml (28 Euro)
Luxus pur! Genießen Sie die Sonnenseite des Lebens und lassen Sie sich inspirieren - von dieser spektakulären Mischung aus edelsten Inhaltsstoffen wie Mara-des-Bois-Erdbeeren, Maiglöckchen und cremigem Zedernholz.
Blumig, fruchtig.

Ein eindeutig sehr fruchtiger Duft, die Erdbeere riecht man heraus, wenn man es weiß. Schön frisch, nicht süß und für mich ein idealer Frühlings- und Sommerduft. Den hätte ich mir nach einem Dufttest mit Sicherheit auch selbst gekauft, denn mich sprechen fruchtigen, nicht zu süße Varianten immer sehr an.

Attraction, 50 ml (28 Euro)
Ergeben Sie sich der unwiderstehlichen Anziehungskraft - mit diesem sinnlichen Duft aus verführerischer Brombeere, magnetischem Moschus und Vanilleamber, der den ganzen Tag hält.
Holzig, fruchtig.

Es handelt sich um einen warmen Duft, den ich persönlich in der kälteren Jahreszeit trage, für den Frühling oder auch Sommer wäre er mir zu warm und vor allem auch etwas zu schwer. 

Müsste ich mich entscheiden, wäre Luck La Vie von beiden Düften mein Favorit, da er meinen persönlichen Duftvorlieben sehr nahe kommt. Beide Düfte halten bei mir definitiv nicht den ganzen Tag, aber einige Stunden schon und das ist für mich soweit in Ordnung. 

Demnächst stelle ich Euch noch einen Herrenduft vor und so nach und nach auch andere Produkte aus dem tollen Gewinnset.

Habt Ihr eventuell auch einen Duft von AVON und könnt womöglich etwas empfehlen? Oder allgemein, habt Ihr schon mal dort bestellt, kennt Ihr eventuell sogar eine AVON-Beraterin? Lasst mir gern ein paar Informationen dazu in den Kommentaren da.

Liebe Grüße
Andrea