Freitag, 28. April 2017

Manhattan Last & Shine Nr. 430 DARE YOU

Hi zusammen,

ich dachte, es wird mal wieder Zeit für einen Nagellack von Manhattan, hatten wir doch ganz lange nicht mehr ^^. Heute ein schöner Farbton, den sicher viele von anderen Marken kennen, es ist ein klassisches Taupe, was ich gerne ganzjährig (tatsächlich habe ich, wenn auch wenige, Farben, die ich ganzjährig tragen mag) lackiere, unabhängig von den Jahreszeiten: 



Ich hätte den Lack übrigens normalerweise nicht gekauft - er wurde jedoch im Februar in einem Set mit Unter- und Überlack, die ich ja sowieso gerne von der Marke verwende, angeboten. Und die anderen Sets mit Farblacken gefielen mir nicht so, deswegen habe ich mich für diese klassische Variante entschieden, obwohl ich wohl auch schon 2 sehr ähnliche Farben anderer Marke habe. Macht aber nichts, ich lackiere sie recht häufig.

Die gewohnte Prozedur: 2 Schichten, toller Pinsel, hält sehr lange auf den Nägeln. Ich habe ihn sogar 5 Tage ohne jegliche Tipwear getragen, schon ungewöhnlich, dass ich einen Lack so gern und so lange trage, aber er passte gut zur Kleidung an jedem dieser Tage, dann darf ein Lack auch mal länger auf den Nägeln verweilen.

Ich kann Euch immer wieder nur die Manhattan-Lacke empfehlen. Ich habe bisher kein einziges Exemplar gehabt, was zickig gewesen wäre. Die Haltbarkeit ist sowieso bei jedem anderes auf den Nägeln, deswegen schließe ich dieses Bewertungskriterium künftig aus. 

Und nun: Hände hoch, wer von Euch hat diesen klassischen Taupeton und wenn ja, von welcher Marke? Schreibt es mir gern in die Kommentare:)

Liebe Grüße
Andrea

Mittwoch, 26. April 2017

GOSH Multicolour Blush 50 Pink Pie oder: Produkte zweckentfremden

Hallo zusammen,

von der Marke GOSH habe ich früher öfter mal was auf Blogs gesehen, soweit ich weiß, vertreibt diese Marke häufig ihre Produkte in den Niederlanden; hier in Deutschland habe ich sie noch nicht bewusst wahrgenommen. 

Zu Weihnachten erhielt ich von einer lieben Freundin ein Multicolour-Blush. 




Die Farben haben mir gleich unheimlich gut gefallen, teils mit etwas Schimmer, aber dezent. Eigentlich bin ich kein Fan von Blushes oder allgemein Beautyprodukten mit Farbabteilen, da es meist schwierig ist, aufgrund der eher kleinen Abteile die Farben mit einem Pinsel zu entnehmen. Auch hier kommt man leider mit einem Blush-Pinsel nicht rein, aber man kann ja komplett durch das Pfännchen mit dem Pinsel huschen, was ja auch viele machen (ich eher nicht, bin da mal wieder sehr eingefahren und mag nichts vermischen^^). Also tupfe ich mir das Blush mit dem Finger auf, ja, ist nicht so hygienisch, aber na ja, sterben tu ich sicher nicht davon, Swatches entnimmt man in der Regel ja auch mit den Fingern.

Jedenfalls hatte es mich, seit ich dieses Blush habe, unheimlich gereizt, die Farben mal als Lidschatten auszuprobieren. Gerade der kräftige Pinkton hat mich angesprochen und ich finde das Ergebnis richtig schön! Natürlich ist das nichts für den Alltag, aber ich mag ab und zu in der Freizeit schon mal kräftigere und knalligere Farben am Auge. Der helle Pfirsichton war auch hübsch anzusehen, aber die Fotos sind so nichtssagend geworden, das habe ich dann gelassen für den Blog. 

Für das AMU habe ich nur die Farben aus diesem Quartett verwendet; den Highlighter allerdings nicht, wobei viele ihn ja innen am Auge auftupfen. Ich mag es nicht so. 

Ehrlich gesagt, gehört dieses Blushprodukt jetzt mit zu meinen liebsten, denn auch in der Hauptfunktion machen sich die Farben alle richtig gut und lassen sich sowohl dezent auftragen als auch aufbauen. 

Habt Ihr auch schon mal Produkte zweckentfremdet? Wäre gespannt auf Eure Experimente :).

Liebe Grüße
Andrea